Fallstudien

Geht das wirklich?

Wir bekommen immer wieder die Frage gestellt, ob man mit der Coretify-Methode® tatsächlich chronische Krankheiten heilen kann oder ob es sich um leere Werbeversprechen handelt. 

Diese Frage ist berechtigt, denn du kennst die Ergebnisse noch nicht, die wir bei Coretify bisher erzielt haben. Im Folgenden zeigen wir dir, wie unsere Patienten es geschafft haben, ihre Krankheiten zu überwinden.

Bitte beachte, dass sich die meisten Menschen nicht trauen, ihre Ergebnisse mit der Öffentlichkeit zu teilen, da es sich um persönliche Daten und intime Angelegenheiten handelt.

Ulrike Dittmann

Alter: 61

„Mit Coretify bin ich mein Rheuma losgeworden. Vor 2,5 Monaten habe ich das Kortison komplett abgesetzt. Seitdem habe ich keine Schwellungen mehr und die Schmerzen sind weg. Ich habe mit Coretify viele Tipps und Tricks gelernt, die ich nutzen kann, damit es mir direkt wieder besser geht. Mein Energielevel ist wieder sehr gut. Früher habe ich für einen Weg eine halbe Stunde gebraucht und jetzt gehe ich ihn in 1 Minute.“

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Problem

Ulrike leidet seit 10 Jahren an rheumatoider Arthritis. Sie kann sich von einen Tag auf den anderen fast nicht mehr bewegen und geht die Treppen „auf dem Po“ hoch. Gegen ihre Schmerzen und die Schwellungen nimmt sie grosse Mengen an Kortison und das volle schulmedizinische Programm.

Wunsch

Sie will die Schmerzen und die Schwellungen loswerden und dafür kein Kortison mehr nehmen müssen, weil sie spürt, dass das schlecht für die Haut und für den ganzen Körper ist. Sie will wieder so sportlich sein können wie früher.

Ergebnis

Ulrike kann 3 Monate nach dem Start mit Coretify das Kortison absetzen. Sie hat keine Schmerzen und keine Schwellungen in ihren Gelenken mehr. Ihre Entzündungsmarker sind wieder sehr gut. Sie hatte 10 Jahre lang alles probiert, aber durch Coretify wird sie ihre rheumatoide Arthritis los.

Cornelia Rank

Alter: 44

„Mit Coretify habe ich erreicht, dass ich morgens mit den Hunden wieder meine gewohnte Runde laufen kann, ohne alle 10 Schritte stehen bleiben und nach Luft schnappen zu müssen. Nach dem Essen sehe ich nicht mehr so aufgebläht aus wie im 7. Monat schwanger. Zum ersten Mal in meinem Leben spüre ich, dass mein Körper mit mir ’spricht‘ und ich dadurch merke, was mir guttut. Die Angst und die mentale Belastung sind weg und dadurch kann ich leichter atmen.“

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Problem

Cornelia leidet seit ihrer Jugend an Asthma, seit 2 Jahren kann sie deshalb nicht mehr arbeiten. Noch am Tag vor ihrem Start bei Coretify muss sie wegen akuter Atemnot in die Notaufnahme. Durch das viele Kortison ist sie ständig müde und schafft nicht mal den Haushalt mehr richtig.

Wunsch

Sie will endlich wieder ein lebenswertes Leben leben und nicht jeden Toilettengang überlegen müssen. Sie will wieder mit ihren Hunden laufen, wieder arbeiten können und nach unzähligen Therapien endlich herausfinden, was ihr wirklich hilft. 

Ergebnis

Cornelia kann jeden Morgen wieder 1 Stunde mit ihren Hunden laufen. Sie konnte die Kortison-Dosierung stark verringern und braucht bald keine Medikamente mehr. Sie spürt erstmals, wie ihre Lunge atmet und kann bereits wieder zeitweise arbeiten.

Monika Lockemann

Alter: 73

„Mit Coretify habe ich erreicht, dass ich meine Blutverdünner absetzen kann und mein Blutdruck stabiler ist. Ich bin viel ruhiger und entspannter geworden und kann nachts wieder durchschlafen. Meine Kniegelenke schmerzen nicht mehr und ich habe eine neue Sicherheit erhalten, wie ich die vielen chemischen Medikamente weiter reduzieren kann.

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Problem

Monika hat vor 4 Jahren einen Schlaganfall. Davon erholt sie sich gut, doch durch die verordneten Blutverdünner erleidet sie vor 2 Jahren eine Einblutung im Rückenmark und ist dadurch 3 Tage gelähmt. Dennoch soll sie die Blutverdünner weiter nehmen. Sie hat eine schmerzhafte Arthrose in den Kniegelenken.

Wunsch

Sie möchte beim Treppensteigen und im Sitzen endlich die Schmerzen in den Kniegelenken loswerden. Zudem will sie die Gefahr einer neuen Einblutung vermeiden. Dafür möchte sie endlich die Blutverdünner absetzen und die vielen weiteren chemischen Medikamente reduzieren.

Ergebnis

Monika hat keine Schmerzen mehr in den Kniegelenken. Sie kann nachts wieder durchschlafen. Sie kann die Blutverdünner absetzen. Sie hat gelernt, wie sie ihre Gesundheit selbst steuern und die chemischen Medikamente noch weiter reduzieren kann.

Wiebke Appel

Alter: 40

„Mit Coretify habe ich erreicht, dass ich schubfrei bin und keine Medikamente mehr brauche. Wenn jetzt noch abklingende Beschwerden auftreten, fühle ich mich nicht mehr so hilflos wie früher, sondern weiss, wie ich sie meistern kann. Ich habe eine neue Sicht auf mein Trauma erhalten und kann es nun endlich verarbeiten. Das ist ein riesiges Geschenk für mich. Ich habe neue Strategien gefunden, wie ich mich im Alltag ernähre, so dass mein Herz nicht mehr rast und mein Darm komplett heilen kann. Und ich fühle eine neue Kraft in mir und bereite meinen Berufseinstieg vor.“

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Problem

Wiebke leidet nach einer traumatischen Kindheit seit 13 Jahren an Colitis Ulcerosa. Nach 6 Antibiotika- und vielen Kortison-Behandlungen ist ihre Darmflora völlig zerstört. Die Schübe werden immer schlimmer und sie muss nachts jede Stunde raus. Auch am Tag kann sie nur an Orte gehen, an denen eine Toilette in der Nähe ist.

Wunsch

Sie leidet an ihrem Trauma und ist die ganze Zeit völlig erschöpft. Seit ihrer Ausbildung hat sie nie arbeiten können. Doch sie will ihre Erfahrungen in ihren Beruf einbringen. Dafür will sie die Krankheit überwinden und wieder zu neuer Lebenskraft kommen. 

Ergebnis

Wiebke ist 4 Monate nach Beginn des Coaching-Programms schubfrei und braucht keine Medikamente mehr. Sie kann ihr Trauma und die abklingenden Symptome nun bewältigen. Und sie lebt auf einem völlig neuen Energielevel und bereitet ihren Berufseinstieg vor.

Maria Calabro

Alter: 44

„Mit Coretify habe ich erreicht, dass mein Bauch nicht mehr wie früher riesige Schmerzen verursacht, nur weil ich etwas gegessen habe. Ich habe neue Nahrungsmittel und Ernährungstechniken gefunden, die ich gut vertrage und die mir Freude bereiten. Und mein Heuschnupfen und die alles überschattende Müdigkeit sind weg.“

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Problem

Maria leidet seit ihrer Kindheit an Morbus Crohn. Sie wurde 20x mal operiert und besitzt nur noch 20% ihres Darms, sodass sie einen künstlichen Darmausgang hat. Dadurch entstehen Nebenwirkungen wie Heuschnupfen.

Wunsch

Sie möchte ihre Schmerzen, die Nebenwirkungen und die Müdigkeit reduzieren. Die Nebenwirkungen sollen bei zunehmendem Alter nicht überhandnehmen.

Ergebnis

Maria hat weniger Schmerzen und braucht dadurch weniger Opiate. Ihre körperliche Fitness verbessert sich allmählich und der Heuschnupfen ist weg.

Christa Römisch

Alter: 56

„Es ist eine sehr gute Zusammenarbeit. Coretify gibt mir den roten Faden und ermutigt mich zu den einzelnen Schritten. Das kommt mir sehr entgegen. Aber die Umsetzung muss man zu 90% selbst machen. Und das ist auch gut so.“

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Problem

Ihre Blutzuckerwerte sind sehr hoch. Sie hatte bisher wenig Geld in ihre Gesundheit investiert.  

Wunsch

Sie möchte ihre Blutzuckerwerte reduzieren und eine bedrohliche Erbkrankheit abschwächen.

Ergebnis

Christa erkennt jetzt, was ihr wirklich guttut und wie sie ihre Blutzuckerwerte sowie die Symptome der chronischen Krankheit in den Griff bekommen kann.

Peter* (Bericht von seiner Mutter)

Alter: 25

„Ich finde toll, dass auch Menschen mit Behinderung von diesem Programm profitieren können. Wenn man die finanziellen Mittel hat, ist das Immunmaster Programm auf jeden Fall eine Chance.“

Problem

Peter beklagt manchmal Schmerzen in den Kniegelenken, sein Energielevel ist eher niedrig. Er nimmt keine Medikamente. Vor 23 Jahren hatte er Leukämie. Er hat zudem schlechte Haut durch die Autoimmunkrankheit Schuppenflechte. Gewichtsreduktion fällt ihm schwer. 

Wunsch

Er möchte die Schuppenflechte loswerden, sowie weniger Schmerzen, im Beruf entspannter werden und sein Gewicht reduzieren.

Ergebnis

Peter hat viel besser Haut: die Schuppenflechte ging bereits nach 2 Wochen weg. Seine Gelenkschmerzen haben nach 3 Monaten merklich nachgelassen. Er macht nun selbständig Meditationen im Garten und holt sich Hilfe bei Konflikten in seinem Umfeld. Es ist im Berufsalltag entspannter und hat mehr Lebensenergie.

*Der Name und das Bild wurden aus Datenschutzgründen geändert. Das Ergebnis entspricht zu 100% der Wahrheit.

Eveline Arnold

Alter: 47

„Ich habe meinen Tagesablauf völlig neu sortiert durch die Hilfe von Coretify und habe jetzt einen Plan, wie ich wirklich dranbleibe. Nach 3 Monaten hatte ich mehr Energie als je zuvor.”

Problem

Eveline wollte erreichen, dass sie trotz hohem Arbeitseinsatz als Unternehmerin nicht ausbrennt und ihr Gewichtsproblem in Griff bekommen.

Wunsch

Den eigenen Leistungsanspruch und ihre Gesundheit vereinbaren.

Ergebnis

Sie hat in ihrem Betrieb eine feste Mittagspause und längere Ferienzeiten eingeführt. Eveline hat mit Hilfe von Coretify erstmals ihre schwere Essstörung bearbeitet und schaut nun mehr auf ihr Wohlbefinden statt auf reines schlank sein. Sie achtet nun auf regelmässige warme Mahlzeiten und isst passend zu ihrem Stoffwechseltyp. Dadurch fühlt sie sich wie neu geboren und voller Energie.

Diese 8 Personen sind nur wenige von den vielen hundert Menschen, denen wir in den vergangenen 2 Jahren geholfen haben.

Sie haben mit der Coretify Methode® und dem Immunmaster ihre chronischen Krankheiten in den Griff bekommen.

Das kannst du auch!

Klick jetzt auf den Button und sichere dir ein unverbindliches Beratungsgespräch, um deine Beschwerden endlich zu lindern:

Weitere Patientinnen-Erfahrungen