Rheuma behandeln mit TCM

Coretify Gesundheitsberatung Heilmethoden TCM

Rheuma aus Sicht der TCM

Rheuma behandeln mit TCM: Von Erkrankungen des rheumatischen Formenkreises können Gelenke (rheumatoide Arthritis), Weichteile (Fibromyalgie) oder innere Organe (Kollagenosen, Vaskulitiden) betroffen sein. Mit „Rheuma“ bezeichnen wir Erkrankungen des Bewegungsapparates, die mit Schmerzen, Rötung, Schwellung, Bewegungseinschränkung, Gelenkverformung und Funktionsverlust einhergehen. 

In der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) zählen sie zu den „Bi-Syndromen, bei denen der Fluss der Lebenskraft Qi blockiert ist. Ausser Qi spielen auch „Blut, die Ausgewogenheit von Yin und Yang sowie der fünf Funktionskreise (FK) eine wichtige Rolle. Auch krankmachende Faktoren von aussen (Wind, Kälte oder Feuchtigkeit) und von innen (Ärger, Stress) werden beachtet. Der harmonische Fluss von Qi und Blut in den Leitbahnen (Meridianen) kann durch eindringende äussere Kälte und Wind blockiert werden, wodurch Schmerz entsteht. Feuchtigkeit (aussen) oder falsche Ernährung (innen) führen zu Schwellung, Knoten und Bewegungseinschränkung. Durch Hitze entzünden sich Gelenke. 

Wie wird Rheuma von der TCM behandelt?

Rheuma behandeln mit TCM: Die TCM reguliert Funktionsstörungen und unterstützt so die westliche Schulmedizin gut. Blockaden werden behoben, persönliche Schwachstellen gestärkt. Die Akupunktur ist gut geeignet, um den Qi-Fluss wiederherzustellen und zu regulieren. Dazu werden dünne Nadeln in bestimmte Körperstellen eingestochen. Du brauchst Geduld und Ausdauer. 

Bei der chinesischen Arzneitherapie (CAT) werden getrocknete Kräuter und Mineralien, selten auch tierische Bestandteile verwendet, die meist apotheken- und rezeptpflichtig sind. Die chinesische Arznei wird je nach Störungsbild individuell zusammengestellt und als Dekokt (Tee) getrunken. Dazu solltest du einen erfahrenen TCM-Therapeuten aufsuchen. Bei länger bestehenden Beschwerden ist die Kombination der CAT mit Akupunktur sinnvoll. 

Coretify ist ein Zusammenschluss aus den 20 renommiertesten Ärztinnen und Therapeuten im deutschsprachigen Raum unter der Führung von Dr. Christina E. Zech, der Online-Immunspezialistin Nr.1, und vereint diese und 5 weitere von der WHO anerkannte Heilmethoden. 

Wenn du dich nicht mit der Aussage deines Arztes zufrieden gibst und dir eine Zweitmeinung von einem Coretify-Experten einholen möchtest, um herauszufinden, ob eine natürliche Behandlung und vollständige Heilung deiner Krankheit vielleicht doch möglich ist, dann klicke jetzt auf den Button und trage dich für einen kostenfreien und unverbindlichen Check-Up ein.

Was können Betroffene selbst tun?

Rheuma behandeln mit TCM: Gesunde Lebensführung ist die beste Voraussetzung, um Qi im Gleichgewicht zu halten und alle FK zu harmonisieren: angemessener Schlaf-Wachrhythmus, Arbeit und Pausen, Bewegung und Ruhe sowie regelmässig, gesund und massvoll essen. 

Nahrung ist die Grundlage für Qi, Blut, Flüssigkeiten und alle wichtigen Regulationsvorgänge. Der FK Milz wandelt die Nahrung um und hält uns gesund. Iss wenig Rohkost und Milchprodukte, dünste Gemüse kurz an, iss morgens warmen Haferbrei oder getoastetes Brot. Achte auf „wärmende“ und „Feuchtigkeit ausleitende“ Nahrung (Reis, Hirse, Roggen, Erbsen, Kürbis, Stangensellerie, Karotte, Hühnerfleisch). Kurkuma und Weihrauch (auch als Kapseln) bewegen Qi. Meide bei roten, entzündeten Gelenken scharfe Gewürze (Chili, Pfeffer) und Alkohol. Dünsten und kochen statt frittierten und anbraten! Bücher erklären die Ernährungstherapie der TCM genauer. 

Jeden Akupunkturpunkt kannst du mit Massage selbst behandeln (Akupressur). Jeder Punkt hat eine Bedeutung für das Gelenk in der Nähe und er ist zudem im Gesamtsystem wirksam. Zur Selbstbehandlung eigenen sich folgende Punkte: 

  • Dickdarm 4: leitet Hitze, Kälte und Wind aus und bewegt Qi 
  • Milz 6: Sprunggelenk, Stärkung FK Milz 
  • Magen 36: Kniegelenk, Qi-Stärkung 
  • Milz 9: Kniegelenk, leitet Feuchtigkeit aus 
  • Leber 3: Fuss und Sprunggelenk, Qi-Blockade lösen 

Qi Gong ist durch die sanften Bewegungen gut geeignet, um das Qi zu regulieren und zum Fliessen zu bringen. Wird Qi Gong draussen in der Natur praktiziert, ist es noch wirkungsvoller, da über die Atmung ebenfalls Qi (Atem-Qi) aufgenommen werden kann. Am Anfang ist es jedoch wichtig, regelmässig zu üben, dann wirst du feststellen, dass du Qi zu bewegen lernst. 

Gua Sha ist eine ausleitende Behandlungsmethode der chinesischen Volksmedizin. Bei Rheuma ist meist auch die umgebende Muskulatur verspannt und hier führt Gua Sha oft zur Schmerzlinderung. Reibe die Haut mit etwas Massage-Öl ein und schabe über die Muskulatur ober- und unterhalb der betroffenen Gelenke, aber nicht über das Gelenk selbst oder den Knochen. Schabe, bis keine neuen roten Punkte mehr entstehen. Diese verschwinden in Stunden bis wenigen Tagen wieder. 

 

 

 

 

Erfahre, was die Ursache deiner Erkrankung ist und wie du sie mit der Coretify-Methode® behandeln kannst. Lerne, wie du deine Beschwerden endlich loswirst, auch wenn du zuvor schon alles ausprobiert hast. Erhalte Schritt-für-Schritt-Anweisungen, womit du deine Selbstheilungskräfte stärkst und dich von belastenden Behandlungen und Medikamenten für immer verabschiedest. Erhalte ein auf deinen Stoffwechsel zugeschnittenes Rezept, womit du nach zwei Wochen erste Besserungen spürst:  

Sieh dir Interviews mit unseren Ärztinnen und Therapeuten im Ratgeber an.

 

Folge uns für aktuelle Tipps zu Heilmethoden auch auf Facebook und Linkedin.