Reizdarmsyndrom behandeln mit Anthroposophischer Medizin

Coretify Gesundheitsberatung Heilmethoden anthroposophischen Medizin

Reizdarmsyndrom aus Sicht der Anthroposophischen Medizin

Reizdarmsyndrom behandeln mit Anthroposophischer Medizin: Das Reizdarmsyndrom oder Colon irritabile ist die häufigste funktionelle Darmstörung und verursacht oft hohen Leidensdruck. Stechende, brennende Schmerzen, vor allem auch nachts, führen zu wiederholten diagnostischen Massnahmen, mit enttäuschenden Ergebnissen. Da schulmedizinisch keine Darmerkrankung festgestellt werden kann, spricht man beim Reizdarmsyndrom auch von einer Ausschlussdiagnose. Das heisst, die Diagnose wird erst definitiv gestellt, wenn alle möglichen anderen Darmerkrankungen ausgeschlossen sind. Oft halten die Kranken eine karge selbst verordnete Ernährungsweise ein, ohne damit Besserung zu erreichen. Zwischen Durchfall und Verstopfung wechselnde Stühle weisen auf einen Rhythmusverlust des Darmes hin. 

Im gegliederten Verdauungsorgan-System mit seinen örtlich gebundenen, fein aufeinander abgestimmten Prozessen und Milieubedingungen, sind bei krankhaften Störungen meist mehrere Organe oder Organabschnitte betroffen. Von der Aufnahme der Nahrung mit dem Mund, über die Verdauungsvorgänge in Magen und Darm bis hin zur Ausscheidung überflüssiger Substanzen und unverdaulicher Reste: Alle diese Vorgänge hängen auch davon ab, wie seelische Eindrücke verarbeitet werden, das heisst, ob z. B. seelische Hochstimmung, Gekränktheit oder allgemeine „Verstimmtheit“ vorliegen. Umgekehrt wirken aber auch Störungen der körperlichen Verdauungsprozesse auf das Lebensgefühl und die Befindlichkeit des Menschen eindrücklich zurück. Das bewusst-unbewusste Verhältnis von Welt und Selbst findet hier seinen körperlichen Ausdruck. 

Wie wird das Reizdarmsyndrom  von der Anthroposophischen Medizin behandelt?

Zur Linderung der Beschwerden kommen potenzierte Präparate von Arsenicum album (Weleda) zum Einsatz sowie äussere Anwendungen mit Salben, in die potenziertes Kupfer und Auszüge aus der Tabakpflanze eingearbeitet sind (Cuprum/Nicotiana Ungt [WALA]). Das Basismedikament zur Therapie ist Digestodoron (Weleda). Bei akuten Schmerzen hat sich auch das Präparat aus Sauerklee Oxalis comp. 20-30 Tropfen in Wasser bewährt (Weleda). Weitere Konstitutionsmittel (der Verfassung gemässe Mittel) sind Colocynthis von Weleda sowie Aquilinum comp. Globuli velati oder Nicotiana comp. Globuli velati von WALA. 

Coretify ist ein Zusammenschluss aus den 20 renommiertesten Ärztinnen und Therapeuten im deutschsprachigen Raum unter der Führung von Dr. Christina E. Zech, der Online-Immunspezialistin Nr.1, und vereint diese und 5 weitere von der WHO anerkannte Heilmethoden. 

Wenn du dich nicht mit der Aussage deines Arztes zufrieden gibst und dir eine Zweitmeinung von einem Coretify-Experten einholen möchtest, um herauszufinden, ob eine natürliche Behandlung und vollständige Heilung deiner Krankheit vielleicht doch möglich ist, dann klicke jetzt auf den Button und trage dich für einen kostenfreien und unverbindlichen Check-Up ein.

Was können Betroffene selbst tun?

Reizdarmsyndrom behandeln mit Anthroposophischer Medizin: Da der Darm bei seiner Tätigkeit den gesunden Rhythmus verloren hat, sollte auf eine rhythmische Einnahme von ballastreichen Speisen geachtet werden. Getränke sollte man nicht zu kalt geniessen und Nahrung aus dem Kühlschrank unbedingt meiden! Dann ist wichtig darauf zu achten, wie es um die «seelische und geistige Verdauung» bestellt ist. Welche Möglichkeiten hat man Stresstoleranz zu entwickeln, Beleidigungen, Vorwürfe, aber auch Lob und Anerkennung zu verarbeiten? Hier hilft, sich abends ein wenig Zeit zu nehmen und den Tag rückwärts bis zum Morgen an sich vorbeiziehen zu lassen mit den Fragen: Was habe ich heute erlebt und wie konnte ich es verarbeiten, «verdauen»? Unter Umständen können auch Biografiearbeit und Maltherapie für eine solche Rückbesinnung hilfreich sein. Sich bei Phasen der Besserung oder Verschlechterung darüber klar zu werden, womit das zusammenhing, um die Lebensführung demgemäss regulierend zu lernen, wirkt in vergleichbarer Weise. 

 

 

Ausführlicher dargestellt bei Matthias Girke, Jürgen Schürholz, Magen-Darm sowie Jürgen Schürholz, Reizdarmsyndrom/Colon irritabile in: Matthias Girke, Michaela Glöckler, Georg Soldner (Hg.): Anthroposophische Medizin. Arzneitherapie für 350 Krankheitsbilder. Stuttgart, Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft Stuttgart, 1. Auflage 2020, S. 308-309 sowie 316. 

 

 

 

 

Erfahre, was die Ursache deiner Erkrankung ist und wie du sie mit der Coretify-Methode® behandeln kannst. Lerne, wie du deine Beschwerden endlich loswirst, auch wenn du zuvor schon alles ausprobiert hast. Erhalte Schritt-für-Schritt-Anweisungen, womit du deine Selbstheilungskräfte stärkst und dich von belastenden Behandlungen und Medikamenten für immer verabschiedest. Erhalte ein auf deinen Stoffwechsel zugeschnittenes Rezept, womit du nach zwei Wochen erste Besserungen spürst:  

Sieh dir Interviews mit unseren Ärztinnen und Therapeuten im Ratgeber an.

 

Folge uns für aktuelle Tipps zu Heilmethoden auch auf Facebook und Linkedin.