Hautkrebs behandeln mit Anthroposophischer Medizin

Coretify Gesundheitsberatung Heilmethoden anthroposophischen Medizin

Hautkrebs aus Sicht der Anthroposophischen Medizin

Hautkrebs behandeln mit Anthroposophischer Medizin: Die Haut grenzt den Organismus nach aussen ab und ist gleichzeitig Bindeglied zwischen seiner Aussen- und Innenwelt. Nervensinnesfunktionen, rhythmische Prozesse sowie Stoffwechselprozesse sind in der Haut fein aufeinander abgestimmt. Hinzu kommen die für Schutz und Abgrenzung notwendigen immunologischen Abwehr-Funktionen der Haut. 

Bei der Entstehung von Hautkrebs verselbständigt sich dieser Grenzbildungsprozess, entzieht sich schrittweise den sonst in der Haut stark wirksamen Formkräften der Ich-Organisation (Geistiges Kraftsystem im Erklärungsansatz der Anthroposophischen Medizin). Besonders gefährdet sind Menschen mit heller Haut und geringerer Abgrenzungsfähigkeit gegenüber dem Licht. 

Oft können sich Betroffene auch seelisch zu wenig abgrenzen, was sich durch eine erhöhte Sensibilität gepaart mit einer grossen Beeindruckbarkeit durch Sinnesreize äussert sowie durch zu grosse Abhängigkeiten im Kontext menschlicher Beziehungen. Oder es besteht eine überschiessende Begeisterungsfähigkeit für Neues und damit letztlich eine zu grosse Offenheit gegenüber der Aussenwelt mit der Gefahr, die eigene Identität, die „Mitte“ zu verlieren.  

Wie wird Hautkrebs von der Anthroposophischen Medizin behandelt?

Hautkrebs behandeln mit Anthroposophischer Medizin: In Ergänzung der individuell notwendigen konventionellen Therapien – Operation, Bestrahlung, Chemotherapie – zielt der anthroposophisch-medizinische Therapieansatz vorbeugend und therapeutisch darauf ab, Aussenwelteinflüsse körperlich und seelisch richtig zu verarbeiten und sich vor überstarken äusserlichen Reizen zu schützen. Dies beinhaltet den richtigen Umgang mit Licht, mit Aussenweltsubstanzen aus der Ernährung und ebenso mit Einflüssen, die stark auf die seelische Verfassung einwirken. 

Eine zentrale Rolle in der medikamentösen Behandlung spielen Injektionen und Infusionen mit Mistelpräparaten, ergänzt durch Vitis comp.Tabl. (Weleda) zur Unterstützung der Lebertätigkeit und weiteren die strukturgebenden Prozesse der Haut anregenden Arzneimitteln. Bei Hautkrebs sind insbesondere Kiefernmistelpräparate (Iscador, Abnoba, Helixor, Iscucin) angezeigt. Weil das maligne Melanom (schwarzer Hautkrebs) stark zur Metastasenbildung neigt, sollte die Misteltherapie möglichst schon vor einer Operation beginnen und nach der Operation über längere Zeit konsequent fortgesetzt werden – bis zu zehn Jahre lang. 

Die medikamentöse Therapie wird insbesondere durch Eurythmietherapien sowie Plastiziertherapie ergänzt. Gesprächstherapie und Biografiearbeit werden als ausgesprochen hilfreich erlebt, um sich neu verorten zu lernen zwischen Selbstbehauptung und Weltoffenheit. 

Coretify ist ein Zusammenschluss aus den 20 renommiertesten Ärztinnen und Therapeuten im deutschsprachigen Raum unter der Führung von Dr. Christina E. Zech, der Online-Immunspezialistin Nr.1, und vereint diese und 5 weitere von der WHO anerkannte Heilmethoden. 

Wenn du dich nicht mit der Aussage deines Arztes zufrieden gibst und dir eine Zweitmeinung von einem Coretify-Experten einholen möchtest, um herauszufinden, ob eine natürliche Behandlung und vollständige Heilung deiner Krankheit vielleicht doch möglich ist, dann klicke jetzt auf den Button und trage dich für einen kostenfreien und unverbindlichen Check-Up ein.

Was können Betroffene selbst tun?

Laktovegetabile Vollwertkost mit besonderer Betonung von Wurzelrohkost und Getreideprodukten. Milchprodukte sind erlaubt. Eigenständige Biografiearbeit zum Beispiel anhand des Buches von Susanne Hofmeister: «Mein Lebenshaus hat viele Räume». Genaue Wahrnehmungsübungen (Achtsamkeit) und Abzeichnen von Pflanzen und Mineralien sind ebenfalls hilfreich.

 

 

Ausführlicher dargestellt bei Dietrich Schlodder, Malignes Melanom, in: Matthias Girke, Michaela Glöckler, Georg Soldner (Hg.): Anthroposophische Medizin. Arzneitherapie für 350 Krankheitsbilder. Stuttgart, Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft Stuttgart, 1. Auflage 2020, S. 536-537. 

 

 

 

 

Erfahre, was die Ursache deiner Erkrankung ist und wie du sie mit der Coretify-Methode® behandeln kannst. Lerne, wie du deine Beschwerden endlich loswirst, auch wenn du zuvor schon alles ausprobiert hast. Erhalte Schritt-für-Schritt-Anweisungen, womit du deine Selbstheilungskräfte stärkst und dich von belastenden Behandlungen und Medikamenten für immer verabschiedest. Erhalte ein auf deinen Stoffwechsel zugeschnittenes Rezept, womit du nach zwei Wochen erste Besserungen spürst:  

Sieh dir Interviews mit unseren Ärztinnen und Therapeuten im Ratgeber an.

 

Folge uns für aktuelle Tipps zu Heilmethoden auch auf Facebook und Linkedin.