Darmkrebs behandeln mit Homöopathie

coretify-heilmethoden-homoeopathie

Darmkrebs aus Sicht der Homöopathie

Darmkrebs behandeln mit Homöopathie: Krebs wird zunehmend zu einer Zivilisationskrankheit. Der Krebs sollte als Symptom verstanden werden, das dem Betroffenen etwas sagen will. Es ist der Hilferuf einer tiefen Störung. Aus homöopathischer Sicht ist Krebs als Frucht einer Störung im Innersten des Menschen zu betrachten und nicht als Krankheit an sich. Das Symptom «Krebs» wird als Endprodukt einer langen Reise gesehen. Vielleicht gab es eine genetische (erbliche) Neigung, eine Familiengeschichte, die schwer mit Krebs belastet ist? Vielleicht fanden Unterdrückungen wichtiger Symptome statt? Vielleicht sind es die Lebensumstände, die einen krank gemacht haben? Eine unglückliche Ehe, ohne Wärme und Geborgenheit. 

Wie wird Darmkrebs von der Homöopathie behandelt?

Darmkrebs behandeln mit Homöopathie: Die Behandlung wird zusammen mit der Patientin besprochen und geplant. Sie unterscheidet sich von Fall zu Fall, je nachdem ob zuerst die akuten Beschwerden im Vordergrund stehen oder ob die Patientin bereits operiert worden ist. Hier können auch die Nacheffekte der Operation, der Bestrahlung oder der Narkose eine mitentscheidende Rolle spielen, wie zum Beispiel, Übelkeit, Appetitlosigkeit, Assimiliationsprobleme (Anpassungsprobleme), Vergesslichkeit, schmerzende Narben im Bauchbereich etc. Später sollte eine konstitutionelle Behandlung (der individuellen Verfassung entsprechend) folgen. 

In fortgeschrittenen unheilbaren Krebsfällen oder mit Metastasierung (Tochtergeschwülsten) ist eine palliative (lindernde) Behandlung möglich, mit dem Ziel, Schmerzen zu verringern und die Lebensqualität bis zum Schluss zu erhalten.  

Wünschenswert ist eine enge Zusammenarbeit mit dem behandelnden Arzt, um die Patientin möglichst optimal begleiten und die homöopathische Behandlung anpassen zu können.  

Fallbeispiel: Ein Mann hat grosse Probleme am Arbeitsplatz. Er wurde nach jahrelangem Einsatz wegen eines jüngeren und weniger qualifizierten Mitarbeiters nicht befördert. Schweigend schluckte er die Beleidigung runter. Nun hat er ein Darmkarzinom (Darmkrebs). Seit seiner Jugendzeit litt er unter Verstopfung und Hämorrhoiden. Der Patient ist hilfsbereit, verantwortungsvoll, setzt sich für andere ein, kann sich jedoch nicht wehren. Er erhält das homöopathische Mittel Causticum. Infolge der Behandlung beginnt sich der Patient zu wehren, zu äussern, seine Verdauung und sein Stuhlgang verbessern sich anhaltend.  

Weitere geeignete homöopathische Mittel bei Magen- oder Darmkrebs sind Arsenicum album, China officinalis, Lycopodium clavatum, Abies nigra, Chelidonium majus, Carbo animals, Carbo vegetabilis, Psorinum etc. 

Coretify ist ein Zusammenschluss aus den 20 renommiertesten Ärztinnen und Therapeuten im deutschsprachigen Raum unter der Führung von Dr. Christina E. Zech, der Online-Immunspezialistin Nr.1, und vereint diese und 5 weitere von der WHO anerkannte Heilmethoden.

Wenn du dich nicht mit der Aussage deines Arztes zufrieden gibst und dir eine Zweitmeinung von einem Coretify-Experten einholen möchtest, um herauszufinden, ob eine natürliche Behandlung und vollständige Heilung deiner Krankheit vielleicht doch möglich ist, dann klicke jetzt auf den Button und trage dich für einen kostenfreien und unverbindlichen Check-Up ein.

 

Was können Betroffene selbst tun?

  • Achte auf eine gesunde Ernährung. 
  • Passe deine Ernährung deiner individuellen Situation an. 
  • Meide den Verzehr von Zucker.  

Als Lektüre eignet sich das Buch «Die Reise einer Krankheit: Homöopathisches Konzept von Heilung und Unterdrückung» von Dr. Mohinder S. Jus, auf das sich viele der oben beschriebenen Ausführungen beziehen. Ebenfalls wird die Spezialausgabe der Zeitschrift «Similia» zum Thema Krebs empfohlen. 

Erfahre, was die Ursache deiner Erkrankung ist und wie du sie mit der Coretify-Methode® behandeln kannst. Lerne, wie du deine Beschwerden endlich loswirst, auch wenn du zuvor schon alles ausprobiert hast. Erhalte Schritt-für-Schritt-Anweisungen, womit du deine Selbstheilungskräfte stärkst und dich von belastenden Behandlungen und Medikamenten für immer verabschiedest. Erhalte ein auf deinen Stoffwechsel zugeschnittenes Rezept, womit du nach zwei Wochen erste Besserungen spürst:   

Sieh dir Interviews mit unseren Ärztinnen und Therapeuten im Ratgeber an.

Folge uns für aktuelle Tipps zu Heilmethoden auch auf Facebook und Linkedin.