Chemikalienallergie behandeln mit TCM

Coretify Gesundheitsberatung Heilmethoden TCM

Chemikalienallergie aus Sicht der TCM

Chemikalienallergie behandeln mit TCM: Chemikalienallergien äussern sich sehr vielfältig, weshalb es besonders wichtig ist, zunächst eine exakte westlich-schulmedizinische Diagnostik durchzuführen. 

Aus Sicht der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) liegen den Symptomen entsprechend viele unterschiedliche Störungsmuster zugrunde. Diese ergeben sich aus der individuellen Konstitution (Verfassung) mit persönlichen Schwachstellen. Die TCM ist auf den harmonischen Fluss der Lebenskraft Qi und das Zusammenspiel aller Körperfunktionen in ausgeglichener Weise (Yin und Yang) bedacht, einschliesslich der psychischen (seelischen) Gesundheit. Qi wird in fünf verschiedenen Funktionskreisen beschrieben: Fliesst Qi z. B. im Funktionskreis Lunge nicht gut und kommen Belastungen durch Umwelt-Chemikalien hinzu, können Symptome entstehen, wie Asthma, Atembeschwerden oder rote Hautausschläge. Eine Störung (oft ein Mangelvon Qi im Funktionskreis Milz führt zu Durchfällen, Reizdarm-Syndrom, Ödemen, Müdigkeit oder abnehmendem Leistungsvermögen. Schmerzen liegt meist eine Stagnation (Blockade) von Qi zugrunde oder eine Ansammlung von „Feuchtigkeit“Es gibt auch Kombinationen. 

Wie wird eine Chemikalienallergie von der TCM behandelt?

Für die Therapie sind die Symptome von Bedeutung. Diese ergeben zusammen ein Störungsmuster, das auf das ursächliche Ungleichgewicht des Qi-Flusses hindeutet. Meist sind die Funktionskreise Milz oder Lunge betroffen. Nach der Harmonisierung des Qi-Flusses können sich die Symptome bessern und verschwinden. Dazu eignet sich Akupunktur, wobei dünne Nadeln in bestimmte Körperstellen eingestochen werdenNach TCM-Sicht benötigt die Therapie allerdings so viele Monate, wie die Erkrankung Jahre zur Entstehung brauchte. Suche dir dazu eine erfahrene TCM-Therapeutin. 

Die chinesische Arzneitherapie ist eine sinnvolle Ergänzung, vor allem, wenn die Symptome schon länger bestehen. Verschiedene getrocknete Kräuter und Mineralien, selten auch tierische Bestandteile werden verwendet. Die Arznei wird individuell zusammengestelltals Dekokt (Tee) getrunken und ist meist apotheken- und rezeptpflichtig. Du solltest dich deshalb an einen erfahrenen TCM-Therapeuten wenden, denn nur die richtige chinesische Diagnose ermöglicht die passende Therapie. 

Coretify ist ein Zusammenschluss aus den 20 renommiertesten Ärztinnen und Therapeuten im deutschsprachigen Raum unter der Führung von Dr. Christina E. Zech, der Online-Immunspezialistin Nr.1, und vereint diese und 5 weitere von der WHO anerkannte Heilmethoden. 

Wenn du dich nicht mit der Aussage deines Arztes zufrieden gibst und dir eine Zweitmeinung von einem Coretify-Experten einholen möchtest, um herauszufinden, ob eine natürliche Behandlung und vollständige Heilung deiner Krankheit vielleicht doch möglich ist, dann klicke jetzt auf den Button und trage dich für einen kostenfreien und unverbindlichen Check-Up ein.

Was können Betroffene selbst tun?

Chemikalienallergie behandeln mit TCM: Bei Atembeschwerden kannst du mit Qi Gong-Übungen das Qi des Funktionskreises Lunge stärken. Atme mehrmals am Tag bewusst und beobachte deinen Atem. Ebenso wichtig ist die regelmässige sportliche Bewegung in der Natur, wie z. B. Wandern, Radfahren, Joggen  

Betreffen die Beschwerden den Verdauungstrakt, solltest du auf eine Ernährung achten, die den Funktionskreis Milz stärktSind Müdigkeit, Wassereinlagerungen und schnelle Erschöpfbarkeit im Spielsolltest du nicht zu viel Rohkost und Milchprodukte essen. Beide benötigen viel Qi, um verdaut zu werden. Dünste Gemüse (z. B. Kürbis, Aubergine, Zwiebel) stattdessen kurz in der Pfanne. Bevorzuge morgens warmen Haferbrei oder getoastetes Brot sowie tagsüber „wärmende“ und „Feuchtigkeit ausleitende“ Nahrungsmittel (z. B. Reis, Hirse, Roggen, Erbsen, Kürbis, Stangensellerie, Karotte, Hühnerfleisch)Bei roten Hautausschlägen, solltest du zu scharfe Gewürze, wie Chili und Pfeffer, oder auch Alkohol meiden und vorrangig gedünstete oder gekochte Lebensmittel essen. 

Zur Ernährungstherapie in der TCM empfehle ich dir folgende Bücher: 

  • „Das Fünf Elemente Kochbuch“ von B. Temelie/B. Trebuth, 
  • „Kraftsuppen nach der Chinesischen Heilkunde“ von K. Schneider, 
  • „Einfach gesund essen“ von B. u. F. Trebuth oder auch 
  • Das TCMPraxisbuch“ von C. Böttcher. 

In der Traditionellen Chinesischen Medizin weiss man, dass auch psychischer (seelischer) Stress, Anspannung, Ängste und Sorgen Störungen im Qi-Fluss verursachen. Was auch immer dir hilft, wieder in deine Mitte zu kommen, das solltest du tun. Für manche sind es Gebet oder Meditation, andere brauchen die Natur (z. B. einen Spaziergang im Wald). Vielleicht helfen dir Sport und Bewegung oder regelmässige Gespräche mit Menschen, die dich aufbauen und dir ehrliche Rückmeldung geben. 

 

 

 

 

Erfahre, was die Ursache deiner Erkrankung ist und wie du sie mit der Coretify-Methode® behandeln kannst. Lerne, wie du deine Beschwerden endlich loswirst, auch wenn du zuvor schon alles ausprobiert hast. Erhalte Schritt-für-Schritt-Anweisungen, womit du deine Selbstheilungskräfte stärkst und dich von belastenden Behandlungen und Medikamenten für immer verabschiedest. Erhalte ein auf deinen Stoffwechsel zugeschnittenes Rezept, womit du nach zwei Wochen erste Besserungen spürst:  

Sieh dir Interviews mit unseren Ärztinnen und Therapeuten im Ratgeber an.

 

Folge uns für aktuelle Tipps zu Heilmethoden auch auf Facebook und Linkedin.