Bandscheibenvorfall behandeln mit TCM

Coretify Gesundheitsberatung Heilmethoden TCM

Bandscheibenvorfall aus Sicht der TCM

Bandscheibenvorfall behandeln mit TCM: Meist wird ein Bandscheibenvorfall aufgrund von Schmerzen in der Wirbelsäule oder auch den Extremitäten diagnostiziert, es kann aber auch ein Zufallsbefund im Rahmen einer Magnetresonanztomographie (MRT) sein. Dies zeigt, dass Röntgen- oder MRT-Bilder oft nicht mit den Schmerzen übereinstimmen. An der Wirbelsäule geht es mehr um das harmonische Zusammenspiel aller Strukturen. Meist ist der Bandscheibenvorfall in der Hals- oder Lendenwirbelsäule lokalisiert mit örtlichen Schmerzen und manchmal Ausstrahlungen in Arme oder Beine. 

Die Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) richtet sich nicht auf die bildgebende Diagnostik, sondern auf die Symptome und Beschwerden. Fast immer liegt ein Ungleichgewicht der Lebenskraft Qi und „Blutzugrunde. Der harmonische Fluss von Qi wird in fünf Funktionskreisen (FK) mit verschiedenen Aufgaben sichtbar. Auch krankmachende Faktoren von aussen (Wind, Kälte oder Feuchtigkeit) und von innen (Ärger, Stress) werden beachtet. Eine Qi-Stagnation (Blockade) in den Leitbahnen (Meridianen) äussert sich als Schmerz. Der jeweiligen Leitbahn entsprechend treten die Schmerzen an unterschiedlichen Stellen auf. Verletzungen oder eingedrungene krankmachenden Faktoren (z. B. Kälte am Rücken, Anspannung, Stress) können zu Qi- und Blut-Stagnationen führen. Besonders bei chronischen Schmerzen können auch FK gestört sein: z. B. ist der FK Niere mit dem unteren Rücken gekoppelt. „Nieren“-Yang-Mangel führt zum Qi-Mangel mit Kältegefühlen, Erschöpfung, Schwäche und chronischem Rückenschmerz. 

Wie wird ein Bandscheibenvorfall von der TCM behandelt?

Schmerzen und Funktionsstörungen lassen sich oft gut bessern, vor allem je früher die Behandlung beginnt. 

Die Akupunktur ist gut geeignet, um den Qi-Fluss wiederherzustellen und zu regulieren. Dazu werden dünne Nadeln in bestimmte Körperstellen eingestochen. Beim chronischen Schmerz brauchst du Geduld und Ausdauer. Meist wird einmal pro Woche behandelt. Beim Akutschmerz sollte täglich oder alle zwei Tage akupunktiert werden, was meist rasch hilft. 

Bei der chinesischen Arzneitherapie (CAT) werden getrocknete Kräuter und Mineralien, selten auch tierische Bestandteile verwendet, die meist apotheken- und rezeptpflichtig sind. Die chinesische Arznei wird je nach Störungsbild individuell zusammengestellt und als Dekokt (Tee) getrunken. Dazu solltest du einen erfahrenen TCM-Therapeuten aufsuchen. CAT mit Akupunktur zu kombinieren ist sinnvoll, wenn die Schmerzen schon lange bestehen und ausser den Leitbahnen noch FK betroffen sind. 

Coretify ist ein Zusammenschluss aus den 20 renommiertesten Ärztinnen und Therapeuten im deutschsprachigen Raum unter der Führung von Dr. Christina E. Zech, der Online-Immunspezialistin Nr.1, und vereint diese und 5 weitere von der WHO anerkannte Heilmethoden. 

Wenn du dich nicht mit der Aussage deines Arztes zufrieden gibst und dir eine Zweitmeinung von einem Coretify-Experten einholen möchtest, um herauszufinden, ob eine natürliche Behandlung und vollständige Heilung deiner Krankheit vielleicht doch möglich ist, dann klicke jetzt auf den Button und trage dich für einen kostenfreien und unverbindlichen Check-Up ein.

Was können Betroffene selbst tun?

Bandscheibenvorfall behandeln mit TCM: Gesunde Lebensführung ist die beste Voraussetzung, um Qi im Gleichgewicht zu halten und alle Funktionskreise zu harmonisieren: angemessener Schlaf-Wachrhythmus, Arbeit und Pausen, Bewegung und Ruhe sowie regelmässig, gesund und massvoll essen. 

Qi Gong heisst übersetzt etwa Arbeit mit dem QiEinfache Qi Gong-Übungen und bewusst wahrgenommener Atem bringen Qi wieder ins Fliessen. Das Üben gibt dir innere Ruhe und Ausgeglichenheit. Du lernst, Qi bewusst zu den Stellen deines Körpers zu schicken, die dir Probleme bereiten. Heute werden vielerorts Kurse in Qi Gong angeboten. Auch Bewegung an der frischen Luft fördert den Qi-Fluss, stärkt Qi und bringt die FK in Einklang und beugt neuen Bandscheibenvorfällen vorWelche Art von Bewegung macht dir Spass? 

Jeden Akupunkturpunkt kannst du mit Massage selbst behandeln (Akupressur). Zur Selbstbehandlung eignen sich folgende Punkte: 

  • Magen 36: Qi-Stärkung 
  • Blase 23: bei Schmerzen im Rücken 
  • Leber 3: Qi-Blockade lösen 
  • Ren Mai 6: bei Kältegefühlen (es kann auch eine Wärmflasche aufgelegt werden) 

In der TCM weiss man, dass auch psychischer (seelischer) Stress, Anspannung, Ängste und Sorgen Störungen im Qi-Fluss verursachen. Was auch immer dir hilft, wieder in deine Mitte zu kommen, das solltest du tun. Für manche sind es Gebet oder Meditation, andere brauchen die Natur (z. B. einen Spaziergang im Wald). Vielleicht helfen dir Sport und Bewegung oder regelmässige Gespräche mit Menschen, die dich aufbauen und dir ehrliche Rückmeldung geben. 

 

 

 

 

Erfahre, was die Ursache deiner Erkrankung ist und wie du sie mit der Coretify-Methode® behandeln kannst. Lerne, wie du deine Beschwerden endlich loswirst, auch wenn du zuvor schon alles ausprobiert hast. Erhalte Schritt-für-Schritt-Anweisungen, womit du deine Selbstheilungskräfte stärkst und dich von belastenden Behandlungen und Medikamenten für immer verabschiedest. Erhalte ein auf deinen Stoffwechsel zugeschnittenes Rezept, womit du nach zwei Wochen erste Besserungen spürst:  

Sieh dir Interviews mit unseren Ärztinnen und Therapeuten im Ratgeber an.

 

Folge uns für aktuelle Tipps zu Heilmethoden auch auf Facebook und Linkedin.